VDI-Bewerbungshandbuch gibt Tipps für den Berufseinstieg

Während der Hannover Messe ist das neue VDI-Bewerbungshandbuch erschienen. Das Nachschlagewerk liefert angehenden Ingenieurinnen und Ingenieuren Tipps und Empfehlungen für den Jobeinstieg. In der mittlerweile 27. Ausgabe kommen Experten unterschiedlicher Unternehmen zu Wort und geben Empfehlungen zu den neuesten Trends in Sachen Berufsorientierung, Bewerbung und Karriereentwicklung.

b_250_251_0_00_images_stories_2015_2-2015_asd2.pngDer Titel „Build Your Network“ lässt es schon vermuten: Der Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe liegt auf den Themen vernetztes Arbeiten, Arbeit der Zukunft und Teamwork. Es kann als E-Book heruntergeladen werden.

Das VDI-Bewerbungshandbuch gliedert sich in vier Kapitel und endet mit einem zusätzlichen Firmenspielgel. In den ersten drei Kapiteln widmet sich der Ratgeber den Themen Berufsorientierung, Bewerbung und Karriere. Absolventinnen und Absolventen der Ingenieurwissenschaften erhalten hilfreiche Antworten auf Fragen wie:

  • Berufseinstieg als Bachelor oder Master?
  • Ist ein Praktikum sinnvoll oder verschwendete Zeit?
  • Was muss ich beim Zusammenstellen meiner Bewerbungsunterlagen beachten?
  • Welche sozialen Netzwerke sind für eine Bewerbung geeignet?
  • Wie verhalte ich mich bei einem Vorstellungsgespräch per Telefon, Video oder Chat?

Zusätzlich liefern diese Kapitel Informationen zum Arbeitsmarkt, zur aktuellen Einkommenssituation und zu Bewerbungstrends und -strategien.

Das vierte Kapitel besteht aus sieben Karriereporträts, in denen sich talentierte und engagierte Young Professionals vorstellen. Sie berichten, wie ihr Berufseinstieg verlief und welchen Beitrag ihr Arbeitgeber dazu leisten konnte. Zudem geben sie einen realistischen Einblick in die Arbeitswelt der Ingenieure und Anregungen für die eigene Karriereplanung. Im Firmenspiegel präsentieren sich knapp 60 Unternehmen als potenzielle Arbeitgeber für die Nachwuchskräfte.

Das Bewerbungshandbuch erscheint als Kooperationsprodukt zwischen dem VDI e.V. und dem VDI Verlag. Bei der Mitgestaltung war zudem das Netzwerk der Studenten und Jungingenieure im VDI beteiligt.


VDI-Presseteam

Ingpost, Ausgabe 2/2015 - April 2015