Am Samstag, dem 11. April 2015, fand im Ludwig-Wucherer-Saal der IHK Halle-Dessau, Franckestraße 5 in 06110 Halle (Saale) nach der Vortragsveranstaltung der IHK Halle-Dessau die diesjährige Jahresmitgliederversammlung des VDI Hallescher Bezirksverein statt.

Herr Schröter, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK begrüßte die Teilnehmer und ging in seiner Einführung auf aktuelle wirtschaftspolitische Fragen ein wie

  • Eckpunktepapier Strommarkt
  • Weitere Nutzung der Braunkohle in Mitteldeutschland
  • Stabile Situation der Industrieunternehmen im Kammerbezirk
  • die Firma MKM als größter Arbeitgeber im Landkreis Mansfeld-Südharz u.a.

IMG_5639web.JPGIMG_5645web.JPGIMG_5650web.JPGIMG_5651web.JPGIMG_5652web.JPGIMG_5656web.JPG

Im anschließenden Vortrag von Herrn Roland Harings, Vorsitzender der Geschäftsführung der traditionsreichen MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, erhielten die Teilnehmer einen breiten Einblick in die Geschichte, aktuelle wirtschaftliche Entwicklung und das technische Profil der Firma. Die vielen Fragen der Teilnehmer beantwortete er ausführlich und man spürte dass das Unternehmen MKM auf höchstem technischen Niveau arbeitet und sich instabiler wirtschaftlicher Lage befindet. Besonders hervorgehoben hat er die neue Conti-M®-Anlage mit der MKM weltweit Technologieführer auf dem Gebiet des Kupferbandgießens und –walzens ist.

Danach eröffnete Prof. Thomas Hahn, stellvertretender Vorsitzender, die VDI-Jahresmitgliederversammlung und rief auf zu einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder

  • Dr.-Ing. Dieter Bellgardt (59 Jahre)
  • Dipl.-Ing. Dieter Hammer (72 Jahre) und
  • Nikolaus Rosmanitz (82 Jahre) aus dem befreundeten Karlsruher BV

IMG_5657web.JPGIMG_5661web.JPGIMG_5666web.JPGIMG_5669web.JPGIMG_5674web.JPGIMG_5682web.JPG

Nach den Grußworten von Dr. Horst Lewy, Geschäftsstelle VDI Landesverband, und Stefan Gelb, Abteilung Mitglieder und Regionalorganisation der VDI-Hauptgeschäftsstelle Düsseldorf, folgten die Berichte des Vorstandes, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer mit der Aussprache zu den Berichten und der Entlastung des Vorstandes.

In der Behandlung von Anträgen an die Mitgliederversammlung wurde eine Satzungsänderung vorgetragen, diskutiert und darüber abgestimmt. Danach wurden vom Vorsitzenden Dr. Bernd Schmidt folgende Ehrungen und Berufungen vorgenommen:

50-jährige Mitgliedschaft im VDI
  • Dipl.-Ing Axel Bergmann

40-jährige Mitgliedschaft im VDI
  • Dipl.-Ing. Ernst-Georg Biesecke
  • Dipl.-Ing. Rudolf Schöbe
  • Dipl.-Ing. Wolfgang Straube

25-jährige Mitgliedschaft im VDI
  • Betrifft 76 Mitglieder, diese werden zu einer gesonderten Veranstaltung eingeladen und erhalten dann ihre Urkunden überreicht.

VDI-Ehrenplakette
  • Herr Dipl.-Ing. Matthias Barth, Geschäftsführer der H&G HEGMANNS Ingenieurgesellschaft mbH

VDI Förderpreise 2014 für beste Abschlussarbeit
  • M. Sci. Tina Fuhrmann (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) mit dem Thema "Thermal Non-Invasive Laboratory Dosimetry for Therapeutic Ultrasound“ I Betreuer: Dr. Mathias Stölzer (MLU), Prof. Dr. Klaus-Vitold Jenderka (HS Merseburg)
  • M. Eng. André Lange (Hochschule Merseburg) mit dem Thema "Entwicklung eines Smart Meters gemäß der Technischen Richtlinie BSI TR-0 3109" I Betreuer: Prof. Dr. Uwe Heuert (HS Merseburg), Karsten Beuthner M. Eng. (MITNETZ Strom)

IMG_5695web.JPGIMG_5697web.JPGIMG_5700web.JPGIMG_5710web.JPGIMG_5716web.JPGIMG_5718web.JPGIMG_5727web.JPGIMG_5733web.JPG

Berufen wurden als neue Leiter für die Arbeitskreise
  • Studenten und Jungingenieure: Dustyn Ulrich (HS Merseburg)
  • Energie- und Umwelttechnik: Dr. Dirk Thamm (Romonta)

Herr Dr. Thamm wird weiterhin vom langjährigen AK-Leiter Dr. Bernd Warnke unterstützt, dem für seine geleistete Arbeit ein besonderer Dank gilt.

Danach folgten Wahlen
  • zur Kassenprüferin: Dipl.-Ing. Bettina Kügler
  • zum Schatzmeister: Dipl.-Ing. Gerhard Brüsehaber

In seinem Schlusswort plädierte der Vorsitzende Dr. Bernd Schmidt für
  • die Gewinnung von Ingenieurnachwuchs und die aktive Unterstützung der VDI-Arbeit durch Mitglieder jeden Alters
  • eine geordnete Übergabe der Leitung von Arbeitskreisen und Bezirksgruppen in den nächsten Jahren
  • die stärkere Vernetzung und Zusammenarbeit von VDI und VdE Bezirksübergreifend als Chance zu nutzen für attraktive Angebote in der Zukunft

Es ging der Dank an die IHK als Gastgeber. Die Gespräche wurden noch in angenehmer Atmosphäre bei einem Imbiss fortgesetzt.


Der Vorstand des VDI Hallescher Bezirksverein

Ingpost, Ausgabe 2/2015 - April 2015