Am 24. März trafen sich 16:00 Uhr Interessenten aus dem VDI zu einer Besichtigung bei der jungen Firma CompraXX GmbH in der Otto-Wolff-Str. 13 in Sandersdorf-Brehna/Ortsteil Brehna. Das Unternehmen CompraXX ist ein Dienstleister für die Entwicklung innovativer Kunststoffe mittels Compoundierung.

Nach einer Präsentation durch den Geschäftsführer Herrn Maik Weber (VDI) der die Unternehmensphilosophie und den technischen Hintergrund erläuterte, gab es die Möglichkeit, das Technikum mit diversen Anlagen und Aggregaten zu besichtigen. Die Firma verfügt über ein hochmodernes flexibel einsetzbares Equipment.

b_263_197_0_00_images_stories_2015_2-2015_vdi3_IMGP4757web.JPGb_263_197_0_00_images_stories_2015_2-2015_vdi3_IMGP4759web.JPG
 
  • Flexible Dosiertechnik für bis zu 12 Komponenten, auch mit Seitenbeschickung und Universalcontainer
  • Zwei verschleißgeschützte Hochtemperatur-Doppelschneckenextruder mit variabler Verfahrenseinheit von 32-52 L/D für 50 bis 450 kg/h Durchsatz
  • Unterwasser-, Strang- und Mikrogranuliertechnik, Direktkristallisation
  • Umfangreiche zukunftsorientierte Ausstattung mit Peripherie-Aggregaten, die auch unter energetischen Gesichtspunkten wegweisend sind, u.a. Kälteanlage mit Einzelverbraucheranalyse, Hochviskos-Wärmetauscher, Infrarot-Drehrohrtrockner

Nähere Informationen finden Sie im Web unter www.compraxx.de

10 Teilnehmer nutzten die interessante Gelegenheit. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Leiter der Bezirksgruppe Bitterfeld, Herrn Dr.-Ing. Peter Salewsky, der den AK Verfahrenstechnik Mitteldeutschland mit einbezogen hatte.

Kontakt:
Dr.-Ing. Peter Salewsky (VDI)
Hauptstraße 3
06800 Jeßnitz

Ingpost, Ausgabe 2/2015 - April 2015